Zeitreise

Kassel in Bildern zwischen Kaiserreich und Wirtschaftswunder

Schaut man sich heute Kassel-Fotografien aus dem Kaiserreich oder der Weimarer Republik an, mag man kaum glauben, daß es sich um ein und dieselbe Stadt handelt. Vieles von dem, was die nordhessische Metropole einst auszeichnete, wurde durch die Bomben des Zweiten Weltkriegs ausradiert oder fiel dem Wiederaufbau im Zeichen des ungebremsten ... weiterlesen

Culture First!

Culture Managment in China

This book mainly depicts the perspective of nine young Chinese cultural managers on their field of expertise in China. The selected essays give an insight to the cultural sector system of China in comparison to Germany, media sector, the German and Chinese film industries, audience development in museums and the Chinese contemporary art ... weiterlesen

Die Kunst des Dritten

Skizzen, Entwürfe, Bauten

Architektur ist auch die Kunst des Integrierens, Friedrich Weber beherrscht Sie, unabhängig vom Zeitgeist und mit der ihm eigenen Großzügigkeit. Dieses Buch legt nicht nur Zeugnis ab vom individuellen künstlerischen wie sozialen Werdegang eines Architekten, sondern es dokumentiert eine Haltung - zur Kunst, zum Menschen und seiner ... weiterlesen

Erwin Piscator

Briefe 1960 - 1966

Mit Erwin Piscators Rückkehr aus dem amerikanischen Exil begann eine Odyssee. Der Kalte Krieg zwischen den USA und der UdSSR – und damit zwischen beiden Deutschlands – vergiftete das Klima. Piscators angestammtes Theater lag in Ost-Berlin, die ehemaligen Freunde und Kollegen aus dem sowjetischen Exil winkten ab: Man wollte ihn nicht. Auch im Westen ... weiterlesen

Erwin Piscator

Briefe 1955 - 1959

Mit Erwin Piscators Rückkehr aus dem amerikanischen Exil begann eine Odyssee. Der Kalte Krieg zwischen den USA und der UdSSR – und damit zwischen beiden Deutschlands – vergiftete das Klima. Piscators angestammtes Theater lag in Ost-Berlin, die ehemaligen Freunde und Kollegen aus dem sowjetischen Exil winkten ab: Man wollte ihn nicht. Auch im Westen ... weiterlesen

Erwin Piscator

Briefe Band 3

Erwin Piscator, der Begründer des Politischen Theaters, verlässt 1936 Moskau, in das er schon 1932 übersiedelt hatte, und geht nach Paris, um im Auftrag der Kommunistischen Internationale die Volksfront gegen Hitlerdeutschland zu stärken. Er hält Vorträge, knüpft Verbindungen, reist nach Spanien, um Möglichkeiten zu sondieren, die Republikaner im ... weiterlesen

... nach der documenta

50 Jahre documenta Archiv für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts

Das documenta Archiv als „Gedächtnis der documenta“ feiert 2011 sein 50-jähriges Jubiläum. 1961 nach einer Idee von Arnold Bode gegründet, zählt es heute zu den umfangreichsten europäischen Dokumentationszentren für die Kunst des 20. und 21. Jahrhunderts. In den Abteilungen Bibliothek, Medien- und Aktenarchiv spiegelt sich die Spannbreite ... weiterlesen

Kassel, wo es am schönsten ist

77 Lieblingsplätze

Dieses Buch ist eine Liebeserklärung an die „Schönheiten“ Kassels. 66 prominente Kasseler und Kasselaner beschreiben ihren ganz persönlichen Lieblingsplatz – von vielbesuchten Sehenswürdigkeiten über lauschige Winkel bis hin zu scheinbar unspektakulären Orten, die ihre Reize erst auf den zweiten Blick enthüllen. Eine emotionale Stadtkarte ... weiterlesen

Flexibilisierung der Frequenznutzung

Ökonomische und juristische Analyse

Mit der sogenannten GSM-Änderungsrichtlinie hat die Europäische Union im September 2009 den Startschuss für eine chancengleiche Flexibilisierung der Frequenznutzungsrechte im 900-MHz-Band gegeben. Die Bundesnetzagentur hat im Sommer 2010 ihre diesbezügliche Untersuchung eingeleitet und zu Stellungnahmen aufgefordert. Dieser Band befasst sich aus ... weiterlesen

Verpasste Chancen und zukünftige Handlungsoptionen im Mobilfunk

Die mobile und digitale Kommunikation ist ein Eckpfeiler der Informationsgesellschaft. Mobilfunk ist aus dem Alltag nicht mehr wegzudenken. Mit dem Aus- und Aufbau mobiler Breitbandtechnologien und des mobilen Internets wird nun ein neues Kapitel des Mobilfunks aufgeschlagen. Der Marktzutritt im Mobilfunksektor ist an Frequenzen gebunden, die durch ... weiterlesen

Die Kunst des Sammelns

Berlin, die Bilder und ihre Liebhaber

Berlin hat in den vergangenen Jahren so viele Kunstsammler angezogen wie keine andere Stadt in Europa. Sie kommen, weil die Stadt zwar nicht unbedingt reich, aber die Lust an der Kunst hier sprichwörtlich ist. Es sind Sammler neuer Prägung, die ihren Besitz allen zeigen wollen und dafür nach Orten suchen. Sie bauen sich Häuser, beleben Brachen, zeigen ... weiterlesen

Culture Management in China

A German Perspective on Chinese Practice with a Feedback by young Chinese Cultural Managers

This book documents the first edition of the advanced training and study program "Culture Management in China", which aimed to further qualify young and upcoming managers of Chinese museums, theaters, and dance institutions. Furthermore, it provides an overview of the historical foundations of a contemporary management culture as well as the basic ... weiterlesen

Vostell - ein Leben lang

Eine Werkbiographie

In dieser Werkbiographie erzählt Vostells Ehefrau und Gefährtin Mercedes von den knapp vierzig Jahren ihres gemeinsamen Lebens und Wirkens. Sie beschreibt, wie Vostell zu seinen künstlerischen Ausdrucksmitteln fand, gibt detaillierte Einblicke in die Entstehung und Umsetzung von Happenings und anderen Aktionen und berichtet von Weggefährten wie Joseph ... weiterlesen

"Ja, der Kurfürstendamm kann erzählen"

Unterhaltungsmusik in Berlin nach dem Krieg

In den zwanziger Jahren hatte Berlin eine ungeheure Anziehungskraft als Dorado der Künste und der Unterhaltung. Diese Zeit scheint nach dem Zweiten Weltkrieg lange zurückzuliegen – und doch ertönen bereits wenige Tage nach Kriegsende aus den wenigen unversehrten Spielstätten wieder altbekannte Klänge. Innerhalb kürzester Zeit avanciert Berlin ... weiterlesen