"Ja, der Kurfürstendamm kann erzählen"

Unterhaltungsmusik in Berlin nach dem Krieg

In den zwanziger Jahren hatte Berlin eine ungeheure Anziehungskraft als Dorado der Künste und der Unterhaltung. Diese Zeit scheint nach dem Zweiten Weltkrieg lange zurückzuliegen – und doch ertönen bereits wenige Tage nach Kriegsende aus den wenigen unversehrten Spielstätten wieder altbekannte Klänge. Innerhalb kürzester Zeit avanciert Berlin, massiv gefördert durch die Alliierten, erneut zum Zentrum der deutschen Unterhaltungsmusik.

Dieses reich bebilderte Buch begleitet den Leser auf eine Zeitreise und macht eine weitgehend unerschlossene Geschichte voller Ohrwürmer erfahrbar. Sie beginnt bei Paul Linckes Berliner Operette in den Goldenen Zwanzigern und der Rolle der U-Musik im ‚Dritten Reich‘, erzählt weiter von Stars wie Cornelia Froboess oder Marlene Dietrich und beleuchtet den Wiederaufbau des Berliner Rundfunks.

Buchbestellung

Sie können Ihre Bücher versandkostenfrei direkt im Verlag bestellen.
Unsere Bücher können Sie außerdem in allen Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im Online-Buchhandel erwerben.
Buchhändler können sich mit ihrer Bestellung auch direkt an unsere Verlagsauslieferung Runge Verlagsauslieferung wenden.

Sie können Bücher im Format EPUB oder PDF herhunter laden.
Nach Ausfüllen des untenstehenden Formulares erhalten Sie per e-Mail einen Link zum starten der Download-Funktion.
Mit Auslösen des Download wird der Rechnungsbetrag fällig.

„Ja, der Kurfürstendamm kann erzählen“

Unterhaltungsmusik in Berlin nach dem Krieg

Autor(en): Martin Lücke

Lieferbarkeit: Lieferbar

ISBN: 978-3-936962-46-8

24,80 Euro | 36,80 CHF















AGB anzeigen

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Der Bestellvorgang ist nun abgeschlossen.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit weiteren Informationen zum Zahlungsvorgang.

„Ja, der Kurfürstendamm kann erzählen“

Unterhaltungsmusik in Berlin nach dem Krieg

ISBN: 978-3-936962-46-8

24,80 Euro | 36,80 CHF