Medienfreiheit unter Druck

Medienregulierung und Medienpolitik in Ungarn

Verstaatlichung des öffentlich-rechtlichen Rundfunks, Diskriminierung ausländischer Unternehmen, Macht- und Medienkonzentration, Selbstzensur – all dies geschieht zunehmend innerhalb der Europäischen Union. Die neuen Mediengesetze in Ungarn leiteten einen Prozess ein, der sowohl die grundrechtlichen Freiheiten, die Stabilität der Medieninvestitionen in mitteleuropäischen Mitgliedsstaaten gefährdet als auch die Verteidigung der europäischen Werte in Frage stellt.

Die Beiträge des Bandes stellen die Entwicklungen in Ungarn dar und setzen sie in einen europa- und verfassungsrechtlichen Rahmen. Neben rechtlichen Analysen geben die Aufsätze auch Einblicke in die ökonomischen und journalistischen Hintergründe.

Buchbestellung

Sie können Ihre Bücher versandkostenfrei direkt im Verlag bestellen.
Unsere Bücher können Sie außerdem in allen Buchhandlungen in Deutschland, Österreich und der Schweiz sowie im Online-Buchhandel erwerben.
Buchhändler können sich mit ihrer Bestellung auch direkt an unsere Verlagsauslieferung Runge Verlagsauslieferung wenden.

Sie können Bücher im Format EPUB oder PDF herhunter laden.
Nach Ausfüllen des untenstehenden Formulares erhalten Sie per e-Mail einen Link zum starten der Download-Funktion.
Mit Auslösen des Download wird der Rechnungsbetrag fällig.

Medienfreiheit unter Druck

Medienregulierung und Medienpolitik in Ungarn

Herausgeber: Bernd Holznagel, Gábor Polyák

Lieferbarkeit: Lieferbar

ISBN: 978-3-943132-53-3

24,80 Euro | 36,80 CHF















AGB anzeigen

Vielen Dank für Ihre Bestellung

Der Bestellvorgang ist nun abgeschlossen.
Sie erhalten in Kürze eine E-Mail mit weiteren Informationen zum Zahlungsvorgang.

Medienfreiheit unter Druck

Medienregulierung und Medienpolitik in Ungarn

ISBN: 978-3-943132-53-3

24,80 Euro | 36,80 CHF